Pied Piper Day / Hamelner Pfeifer Tag

2016 - Festwochenende "Sagenhaftes Hameln"

Opens internal link in current window


2015 -
Initiates file downloadDer RattenfÀnger in den Sprachen dieser Welt, Sonderausstellung im Museum

Opens external link in new windowFacebook Video


2014 - Pied Piper Challenge - erster "Pied Piper Day"

veranstaltet von INTERHELP e.V. und der Hameln Marketing und Tourismus GmbH zu Gunsten von Kindern in aller Welt

PRESSEMELDUNG 19.06.2014:

Achtung Teilnehmer Pied Piper Challenge

Knapp eine Woche Zeit, noch Spender und Sponsoren zu finden

Wichtig fĂŒr alle Kinder und Jugendliche die am 26. Juni an der Pied Piper Challenge teilnehmen: Die Stempelkarte. Sie ist auf der RĂŒckseite der Hamelner Feriencard zu finden. Wer noch kein Feriencard-Buch hat, kann ein Download aus dem Internet vornehmen von der Seite: www.pied-piper-challenge.de.

Mit dieser Stempelkarte dann Nachbarn und Verwandte besuchen und um eine Spende pro Kilometer bitten. Die Sponsoren tragen sich ein. Bis zu 8 passen auf eine Karte. Bei mehr Sponsoren bitte weitere Stempelkarten verwenden. Dann nur noch zum „Einchecken“ am 26. Juni zwischen 12:30 und 13.45 Uhr am Hochzeitshaus erscheinen. Um 14:00 Uhr ist dann „START“. Der Zielort der Pied Piper Challenge ist diesmal Emmerthal.

Infos unter: www.pied-piper-challenge.de und www.grimm-jubilÀum.com.

Hintergrund: Die als „Pied Piper Challenge“ (PPC) bezeichnete Aktion wird von der heimischen Hilfsorganisation Interhelp und der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) organisiert. In Hameln startet die PPC am 26.6. um 14:00 Uhr am Pferdemarkt. Die Kinder ziehen von hier aus bis nach Emmerthal, wo BĂŒrgermeister Andreas Grossmann und die Emmerthaler Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger die Kinder begrĂŒĂŸen werden. 

­

­

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Die Sage vom RattenfĂ€nger ĂŒberall bekannt und in diesem Jahr 730 Jahre alt: Ist sie eine alte Kamelle oder eine Geschichte von der Sorte, die man immer wieder gerne hört? Die Stadt Hameln ist sich sicher: „Von ihr bekommen wir nie genug“, weiß Michael Boyer, der hauptamtliche RattenfĂ€nger der Stadt und Initiator des Projekts. Und so wird pĂŒnktlich zum kleinen SagenjubilĂ€um die „Pied-Piper-Challenge“ gestartet. 

Am JubilĂ€umstag des Kinderauszuges, am 26. Juni 2014, werden hunderte Kinder von Hameln aus, angefĂŒhrt vom RattenfĂ€nger, ins nahegelegene Emmerthal auswandern. Die heimische Hilfsorganisation Interhelp und ihre auslĂ€ndischen Partnerorganisationen wollen mit der Pied Piper Challenge Spenden sammeln und gleichzeitig als Kooperationspartner der Hameln Marketing- und Tourismus GmbH (HMT) die Stadt Hameln bei der Bewerbung um den Titel zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO unterstĂŒtzen.

Der weltgrĂ¶ĂŸte Kinderauszug, der bereits 2009 zum RattenfĂ€nger-JubilĂ€um als Spendenlauf seine Premiere hatte, entwickelt sich mittlerweile zu einem World-Wide-Walk. In Bulgarien, Großbritannien und sogar in Japan laufen Vorbereitungen fĂŒr einen Ă€hnlichen Kinderauszug. „Wir kennen natĂŒrlich alle die berĂŒhmte Sage und fĂŒhlen uns geehrt, den berĂŒhmten Auszug in unserem Land nachstellen zu dĂŒrfen“, sagt die Bulgarin Dr. Jordanka Stoeva, Vorsitzende der humanitĂ€ren Aktion „Gemeinsam fĂŒr Shabla“ am Schwarzen Meer. Und Liana Naum, Mitglied des Kultur-Clubs im rumĂ€nischen Mangalia meint: „Dieses Projekt ist wunderbar. Es verbindet Jugendliche aus aller Welt miteinander. Wir werden gemeinsam Grenzen ĂŒberschreiten und am RattenfĂ€nger-JubilĂ€umstag von RumĂ€nien nach Bulgarien wandern.“ 

Im großen internationalen Interesse sieht sich HMT-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Harald Wanger bestĂ€tigt, wie allgemeingĂŒltig ĂŒber deutsche und europĂ€ische Grenzen hinweg, die Sage vom RattenfĂ€nger von Hameln ist. „Sie wird auf der ganzen Welt bis heute gelesen, verstanden und nachempfunden“, so Wanger. „Sie ist eine Geschichte, die hĂ€ngenbleibt, die Spuren beim Leser hinterlĂ€sst und bei der jeder auch heute noch Parallelen zu seinem Leben ziehen kann.“

Schirmherrin der groß angelegten Spenden-Aktion ist die Interhelp-Sonderbotschafterin in der Schweiz, Marie-Louise (Lilly) Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. 

In den kommenden Wochen können Schulen und Vereine aus dem gesamten Landkreis ihr Mitmachen bestĂ€tigen. Auf der Website www.pied-piper-challenge.de gibt es alle Informationen rund um den Spendenlauf. Die diesjĂ€hrige Zielgemeinde Emmerthal freut sich bereits jetzt schon auf den Kinderauszug: "Wir werden den Teilnehmern einen gebĂŒhrenden Empfang bereiten", verspricht BĂŒrgermeister Andreas Grossmann.

Weitere Meldungen:

iReport bei CNN

 

Robin Hood beim Pied Piper Challenge im Einsatz
Sammeln fĂŒr einen guten Zweck (03.06.2014)


Pied Piper Challenge in Japan

 

Auch in Missouri geht es der Flöte nach
Quelle: Dewezet

 

Projektzeitraum: 1. November 2013 bis 29. Juni 2014 (voraussichtliche Wiederholung 2019)

Projektbeschreibung:

AngefĂŒhrt vom RattenfĂ€nger soll der Auszug der Hamelner Kinder im Weserbergland nach der Art eines Spendenlaufes dargestellt werden. Ziel ist in diesem Jahr das zehn Kilometer entfernte Emmerthal. Beim zweiten großen Spendenlauf sammeln die teilnehmenden Kinder und Jugendliche wieder Kilometergeld. FĂŒr jeden zurĂŒckgelegten Kilometer auf ihrer Stempelkarte erhalten die Teilnehmer einen zuvor mit ihrem Sponsor abgestimmten Betrag. Den Sponsor darf sich jeder selbst aussuchen. Besonders beliebt waren 2009 beim 1. Spendenlauf Vater, Oma, Tante, Onkel  und Nachbarn.

Die Teilnehmer geben ihre Stempelkarte samt Sponsorengeld bis zum 29. Juni 2014 in die Wache des Centralen Krankentransports, Hastenbecker Weg 2A (Bahnhofsplatz) in Hameln ab. Zur Belohnung erhalten sie dafĂŒr eine Urkunde.

 

Nach der letzten Pied Piper Challenge wurden die Sponsorengelder u.a. fĂŒr die Erdbebenhilfe in Bulgarien und Sumatra (August 2009) fĂŒr Kinder und Familien eingesetzt. 

 

Projektteilnehmer:

INTERHELP
INTERHELP-Sonderbotschafterin
in der Schweiz Marie-Louise (Lilly)
Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg

Ansprechpartner: Reinhold Klostermann
Telefon: +49 5151 51120
E-Mail: info@pied-piper-challenge.de

Hameln Marketing und Tourismus GmbH
Deisterallee 1
31785 Hameln

Ansprechpartner: Michael Boyer
Telefon: +49 5151 957822
E-Mail: michael.boyer@hameln-tourismus.de

 

Internet:
Opens external link in new windowwww.pied-piper-challenge.de
Opens external link in new windowFacebook 
Opens external link in new windowwww.grimm-jubilÀum.com
Opens external link in new windowwww.interhelp.info
Opens external link in new windowwww.hameln.de 

Plakat zum Download